Die russische Klavierschule ist durch ihren idealen Aufbau, ihren umfassenden Erklärungen und der  Auswahl an schönen und interessanten Liedern einfach hervorragend geeignet, dem Anfänger viel Spielfreude zu schenken. Sie ist mit Abstand die beste Klavierschule, die ich kenne.

Bei erkennbarem Niveau lehre ich auch gerne Stücke, die der Schüler selbst mitbringt (aus dem Pop-Rock-Bereich oder ähnliches).

Ein unverzichtbarer Bestandteil des Unterrichts sind Etüden sowie der Einstieg in die Welt der Harmonielehre.

Eine weitere Klavierschule, die hervorragend dazu geeignet ist, motivierten und fleißigen Schülern das Klavierspiel nahe zu bringen, ist die Klavierschule von Erika und Christa Holzweissig.

Desweiteren bediene ich mich den Klavierschulen von Krentzlin, Damm, Schütte-Kötschau, Schaum und Heumann.